Stadtteilarbeit - Stadtteilkoordination

 

Was macht ein Stadtteilkoordinator/ eine Stadtteilkoordinatorin?

Die Stadtteilkoordinatoren sind als Ansprechpartner im Stadtteil präsent, sie bilden eine Brücke zwischen Verwaltung und BürgerInnen, beraten, nehmen Anfragen und Anregungen entgegen und koordinieren das bürgerschaftliche Engagement in den Stadtteilen.

Welche Aufgaben und Ziele stecken dahinter?
Ziel der Stadtteilkoordinatoren ist es, in Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils und verschiedenen Institutionen den Stadtteil zu einem lebendigen Lebensraum zu entwickeln, der für alle Menschen eine Heimat ist, in dem sie gerne wohnen, mit dem sie sich identifizieren und der sie auffängt, wenn sie alleine sind und ohne fremde Hilfe nicht mehr zurecht kommen.

Aufgaben sind:

  • Stärkung des „Wir-Gefühls“
  • Beteiligung und Aktivierung aller Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils
  • Erhöhung der Lebensqualität
  • Stärkung von Nachbarschaft
  • Aufbau einer generationenübergreifenden Gemeinschaft im Stadtteil

Stadtteilarbeit bestätigt –Nachhaltigkeit gewährleistet
Die Stadtteilarbeit in den vier Kernstadtteilen hat sich bewährt und wird zu einer festen Einrichtung der Stadtverwaltung.
Durch einen Beschluss des Gemeinderates im April 2013 ist die Stadtteilarbeit in den vier Kernstadtteilen mit je einer 50% Personalstelle auf fünf Jahre gesichert.

Stadtteilbüro Hardt

Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd

 

Regina Schwarz

Szekesfehervarer Straße 11
73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon: 07171 1041235
stadtteilkoordination.hardt@schwaebisch-gmuend.de
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© JuFuN e.V.